Positive Bilanz nach Corona-Kontrollen in der Gastronomie

Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamts und Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim haben diese Woche 27 gastronomische Betriebe in Rosenheim auf Einhaltung der 2G- und 3Gplus-Regeln im Rahmen der roten Krankenhausampel kontrolliert.


Dabei wurden sowohl Betreiber, Mitarbeiter und Gäste überprüft. 

„Unsere Bilanz fällt positiv aus“, resümiert Ordnungsamtsleiter Oliver Horner. „Wir mussten keine Anzeigen aussprechen oder Bußgelder verhängen. Die neuen Regelungen werden überwiegend eingehalten. Bei kleineren Verstößen haben wir die Betroffenen aufgeklärt und sie über den korrekten Ablauf informiert. Wir haben festgestellt, dass der Informationsbedarf zu den neuen Regelungen bei Betreibern und Gästen noch gleichermaßen hoch war“, so Horner weiter.

In diesem Zusammenhang weist das Ordnungsamt die gastronomischen Betriebe darauf hin, dass die Überprüfung der Gäste auf 2G oder 3Gplus am besten direkt am Eingang und – idealerweise – mit Ausweiskontrolle erfolgen sollte. Auch eine intensivere Schulung des Personals empfiehlt die Ordnungsbehörde.

„Im Sinne unserer Gesundheit werden die gemeinsamen Kontrollen von Ordnungsamt und Polizei weitergehen, auch in anderen Bereichen“, so Oliver Horner.