Wegen steigender Corona-Fallzahlen: Veranstaltung auf späteren Zeitpunkt verschoben

Angesichts der rasant steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen Auflagen lässt sich das Festliche Adventskonzert am 27. November in Attel, Pfarrkirche St. Michael, mit Chor und Orchester nicht realisieren und wird deshalb vom Wasserburger Bach-Chor als Veranstalter abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. „Ein kleiner Trost ist es, dass die beiden Hauptwerke des Konzertprogramms – Lieblingswerke des Chores – das Gloria von Vivaldi und der Psalm 42 ,Wie der Hirsch schreit‘ von Mendelssohn zu jeder Jahreszeit aufgeführt werden können“, sagt Angelica Heder-Loosli, langjährige Leiterin des Chores.


 

„Was bleibt, ist außer Enttäuschung und Bedauern weiterhin eine mutige Zuversicht und eine ungebrochene Durchhaltekraft von allen Beteiligten. Sie ist die Basis für ein friedliches Miteinander, das besonders in diesen Zeiten von so grundlegender Bedeutung ist.“