Söder und sein Kabinett änderten neue Regel heute Mittag - Auch zu Musikunterricht und Theatergruppen zugelassen

Nach der Kritik an der 2G-Regel auch für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren – wir berichteten – hat das bayerische Kabinett um Ministerpräsident Markus Söder heute Mittag nun kurzfristig eine Änderung der neuen Regeln beschlossen: Bis Jahresende dürfen auch ungeimpfte Schüler wenigstens zum Sporttraining oder in die Theatergruppe gehen.


Ungeimpfte Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren dürfen in Bayern bei der Warnstufe ROT aber auch weiterhin nicht ins Fußballstadion oder ins Kino: Es gilt der 2G-Zutritt – also nur Eintritt für Geimpfte und Genesene. Söder stellte klar, für Clubs, Diskotheken, Stadien, Konzerte und Ähnliches gelte auch für die Zwölf- bis 17-Jährigen grundsätzlich 2G wie für alle anderen Besucher auch.

Schülerinnen und Schüler, die sich in der Schule mehrfach in der Woche testen müssen, werden laut Staatskanzlei übergangsweise nun also aber zu sportlichen und musikalischen Eigenaktivitäten und Theatergruppen zugelassen.

Quelle BR