Sparkasse Wasserburg unterstützt die Griesstätter Musiker mit 5.000 Euro

Vor ungefähr einem Jahr erreichte die Sparkasse Wasserburg eine Spendenanfrage zum Ausbau der neuen Vereins- und Probenräume der Musikkapelle Griesstätt. In Blitzgeschwindigkeit errichteten die Musiker ihr Gemeinschaftsprojekt zusammen mit der Firma Zosseder, vielen fleißigen Helfern und Sponsoren. So entstand in gut 14 Monaten Bauzeit neben dem Gewerbegebäude ein komfortables Musiheim. Stolz präsentierte die Musikkapelle Griesstätt mit ihrem Ersten Vorsitzenden Hans Kaiser beim Tag der offenen Tür den Besuchern ihre neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss des künftigen Bürogebäudes.


 

Peter Schwertberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg, stattete den Musikern ebenfalls einen Besuch ab und überreichte in diesem Zug eine Spende in Höhe von 5.000 Euro. „Gerne unterstützt die Sparkasse ein solch ehrgeiziges und einzigartiges Projekt mit einer Spende“, so Peter Schwertberger. „Spitze, was die Musikergemeinschaft in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt hat“.

 

Die Musikkapelle Griesstätt wurde 1983 gegründet und ist heute fester Bestandteil des Vereinslebens in Griesstätt. Unter den vorrangig Holz- und Blechbläsern finden sich auch viele junge Mitglieder. Beim Ausbau des neuen Vereinsheims, der zum großen Teil in Eigenleistung erfolgte, haben die Mitglieder der Musikkapelle großen Teamgeist und weit überdurchschnittliches Engagement bewiesen.

 

Jetzt können sich die Musiker im neuen Vereinsheim wieder voll und ganz den Proben widmen, damit die Musikkapelle Griesstätt hoffentlich bald wieder bei Veranstaltungen, in Gasthäusern oder bei traditionellen Festen auftreten kann.

 

Foto (von links): Franz Meier, Mathias Springer, Alexander Brindl, Peter Schwertberger, Simon Zoßeder und Hans Kaiser.