Am Sonntag ist das letzte Spiel der Grünthaler vor der Winterpause - Es gilt: Kämpfen und siegen!


Wie für viele Teams im Altlandkreis gilt das an diesem Wochenende in ihren jeweiligen Ligen bis zur C-Klasse: Das letzte Spiel im Jahr 2021 – es steht an! So auch in der Fußball-Kreisliga für den FC Grünthal. Und zwar bestreitet man am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr im Unterreiter Sportpark die Begegnung gegen den TUS Raubling.


Wenige Wochen vor der „staaden Zeit“ ist es im Grünthaler Lager aber alles andere als ruhig. Nach nur einem Sieg in sieben Spielen steht das Team um Coach Christian Fleißner im letzten Heimspiel in der Pflicht.

Die Gefahrenzone rückt von Woche zu Woche näher und so haben die Grünthaler am Sonntag noch einmal die letzte Chance, sich vor dem Winter ein wenig Luft zu verschaffen.

Der TUS Raubling kommt jedoch mit acht Siegen aus neun Spielen im Gepäck nach Unterreit und wird dem FCG sicherlich alles abverlangen. Es treffen somit zwei Teams aufeinander, dessen Trends nicht unterschiedlicher sein könnten. Doch diese Vorzeichen müssen natürlich nichts heißen, denn der Fußball schreibt bekanntlich ja doch immer seine eigenen Geschichten.

Dies und eben die Tatsache, dass der letzte Grünthaler Sieg aus dem letzten Heimspiel gegen den SV Ostermünchen resultiert, sollte den Männern vom FCG Mut machen.

Das Hinspiel in Raubling endete in einem leistungsgerechten Remis. Nachdem einige Akteure auf Grünthaler Seite letzte Woche noch angeschlagen waren, dürfte der Kader für den letzten Auftritt nochmals gefüllt sein. Lediglich Patrick Schmid wird weiterhin verletzt fehlen.

ps