Festausschuss des WFV geht von veränderten Pandemie-Verhältnissen im kommenden Frühsommer aus


Der Festausschuss im Wirtschafts-Förderungs-Verband der Stadt hat die Planungen für das Frühlingsfest 2022 aufgenommen. „Auch wenn wir gerade die vierte Welle der Pandemie erleben, hoffen wir doch, dass sich die Lage bis zum Frühsommer nächsten Jahres deutlich entspannt. Wir planen fest mit der Durchführung“, so Moritz Hasselt vom Festausschuss  des WFV. Das Wasserburger Traditionsfest soll von Mittwoch, 25. Mai, bis Montag, 6. Juni, stattfinden – mit Festzelt, Schaustellerpark und Wiesn-Alm. 


Die Bier– und Essensmarken sowie die Karten für das Konzert von „LaBrassBanda“ haben weiterhin volle Gültigkeit. Der neue Termin für das lang ersehnte Konzert von LaBrassBanda steht fest: Am 1. Juni kommen die Musiker zum Frühlingsfest nach Wasserburg.

Kartenvorverkauf bei der Brauerei Gut Forsting (info@brauerei-forsting.de oder 08094/1011).

 

Der Festausschuss (von links): Wolfgang Helmdach vom WFV-Büro, Festwirt Georg Lettl, Stefan Staudinger und Manuel Scheyerl von SAS-Veranstaltungen, Georg Machl von der Stadtkapelle, Christian Huber vom WFV. Es fehlt Oliver Winter. Foto: Joachim Plenert echtNET