Unbekannte Diebe entwenden Hinweistafeln des Landschaftsschutzgebiets Inntal


Bereits elf Schilder des Landschaftsschutzgebietes Inntal-Süd wurden in den letzten Monaten im Bereich der Gemeinde Neubeuern entwendet. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1.100 Euro. Hinweise auf die bislang unbekannten Täter gibt es nicht., meldet die Polizei.


Das Landschaftsschutzgebiet Inntal-Süd besteht seit dem Jahr 1952 und umfasst derzeit ein Gebiet von zirka 4.000 Hektar. Es verläuft am Inn entlang und erstreckt sich von Rosenheim bis Kiefersfelden.

Landschaftsschutzgebiete dienen der Entwicklung und Erhaltung der Natur, des Weiteren soll die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts erhalten werden. Auch als Stätte der Erholung ist das Landschaftsschutzgebiet geschützt. Handlungen welche gegen den Schutzzweck gerichtet sind oder die den Charakter des Gebiets verändern sind verboten. Dies gilt übrigens natürlich auch weiter, wenn sich die Schilder des Schutzgebiets vorübergehend nicht an ihrem Platz befinden.

Die zuständige Behörde für das Landschaftsschutzgebiet Inntal-Süd ist das Landratsamt Rosenheim, das auch den Diebstahl der Schilder zur Anzeige gebracht hat.

Personen die sachdienliche Hinweise zum Verschwinden der Schilder geben können, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Brannenburg unter 08034/90680 zu melden.