Info der Wasserburger Stadtwerke - Werden die Zählerstände nicht gemeldet, wird der Verbrauch geschätzt


Die Stadtwerke Wasserburg geben am heutigen Dienstag bekannt – zum Thema Strom- und Wasserzähler-Ablesen für die Jahresabrechnung: Es werden wie im letzten Jahr auch keine Mitarbeiter der Stadtwerke von Haus zu Haus gehen und die Zähler persönlich ablesen.


Alle Kunden der Stadtwerke erhalten per Post eine Zählerablesekarte und werden gebeten, den Zähler selbst abzulesen. Die Zählerstände Strom und/oder Wasser können ab Erhalt der Karte zu jedem beliebigen Zeitpunkt vom Kunden selbst festgehalten werden.

Wichtig dabei ist, dass das Ablesedatum auf der Karte mit angegeben wird, so dass die Stadtwerke den Gesamtverbrauch bis zum Stichtag 31. Dezember 2021 möglichst genau hochrechnen können.

Die Stadtwerke bitten um Rückgabe der Karte bis spätestens Freitag, 10. Dezember 2021:

  • Schicken Sie die Karte ausgefüllt per Post zurück (portofrei)
  • Werfen Sie die Karte in unseren Briefkasten oder geben Sie die Karte bei uns persönlich ab
  • Schicken Sie uns die Karte per Fax: 08071 9088 33
  • Schreiben Sie eine E-Mail an info(@)stadtwerke-wasserburg.de
  • Melden Sie die Stände online unter www.stadtwerke-wasserburg.de
  • Oder rufen Sie uns einfach an und melden den Zählerstand telefonisch unter 08071 9088-0

Werden die Zählerstände nicht gemeldet, wird der Verbrauch geschätzt.

Wer sich nicht sicher ist, welche Nummer auf dem Zähler zu melden ist, kann sich hierzu auf der Internetseite der Stadtwerke informieren. Dort sind die verschiedenen Zählertypen abgebildet und es wird beschrieben, welche Nummer auf die Karte zu übertragen ist.

Die Stadtwerke hoffen auf eine möglichst hohe Rücklaufquote und bedanken sich schon heute für die Unterstützung.

Zählerablesung Strom und Wasser online melden (jeweils unten am Seitenende):

https://stadtwerke-wasserburg.de/strom/
https://stadtwerke-wasserburg.de/wasser/