Polizei-Bericht zum Unfall bei Maitenbeth - Pkw kollidierte mit Moped eines 17-Jährigen, bei dem ein Kumpel (18) als Sozius mitfuhr

Zu dem Unfall am Freitag nahe Maitenbeth – wir berichteten kurz – meldet die Polizei am heutigen Sonntagmorgen diesen Bericht: Am Freitag befuhr eine 39-Jährige aus Haag mit ihrem Pkw Seat die Verbindungsstraße nach Brandstätt. Zur gleichen Zeit befuhr ein 17-Jähriger aus Maitenbeth mit seinem Leichtkraftrad die Kreisstraße in Richtung B12. Mit auf dem Leichtkraftrad Yamaha saß ein 18-Jähriger aus Maitenbeth als Sozius.

Als die Frau mit ihrem Wagen am Einmündungsbereich nach links abbiegen wollte, kam es aus noch nicht abschließend geklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Moped, sagt die Polizei.


Die beiden Burschen stürzten daraufhin mit dem Moped – beide Jugendliche mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Fahrerin des Seat wurde nicht verletzt.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils ein hoher Sachschaden.

Die Freiwillige Feuerwehr Maitenbeth leistete Unterstützung bei den Absperrmaßnahmen und den Aufräumarbeiten nach der Unfallaufnahme.