Fahrzeug gerät in Brand - Lange Staus am Samstagnachmittag

Gegen 16 Uhr kam es am gestrigen Samstag bei Raubling zu einem Fahrzeugbrand auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden.


Ein 26-Jähriger Autofahrer aus dem westlichen Landkreis von Rosenheim bemerkte auf Höhe Wasserwiesen, dass aus der Fahrzeugfront seines Pkw starker Rauch drang und lenkte seinen Pkw daraufhin auf den Standstreifen der Autobahn. Als das Fahrzeug zum Stehen kam, brannte bereits der Motorraum. Der Pkw brannte daraufhin vollständig aus. Die Insassen konnte sich aus dem Fahrzeug retten.

Aufgrund Lösch- und Reinigungsarbeiten wurde die Autobahn A8 für zirka 30 Minuten vollständig gesperrt. Durch den starken Reiseverkehr kam es zu erheblichen Stauungen bis zur Anschlussstelle Irschenberg. Nach der Säuberung der Fahrbahn floss der Verkehr jedoch zügig ab, es kam zu keinen größeren Behinderungen. Durch den Vollbrand des Fahrzeuges entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Der Pkw wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen. Ebenfalls wurde die Fahrbahn sowie die Leitplanke der Autobahn mit Mitleidenschaft gezogen und müssen jeweils erneuert werden.

 

Ein Dank der Polizei ging an die zahlreichen Einsatzkräften der Feuerwehr Au sowie der Bundespolizei Rosenheim, die die Verkehrspolizei Rosenheim mit sechs Fahrzeugen bei Absperr- und Verkehrsmaßnahmen unterstützte.