Heute: Das Chiemgauer Bienenwachstuch von Barbara Grieblinger - Unsere neue Serie mit dem Startup von Sebastian Hofstetter aus Rott


In unserer Serie stellen wir seit einem Monat nun schon jede Woche regionale Erzeuger-Betriebe vor – in Zusammenarbeit mit dem Startup von Sebastian Hofstetter aus Rott (www.regionaly.de – wir berichteten).


Egal, welche Branche – von der Ernährung über die Körperpflege, von der Mode bis hin zu Haus und Garten …

Diesmal geht’s um das Chiemgauer Bienenwachstuch – die natürliche, nachhaltige Alternative zu Alu- und Frischhaltefolien! Jemand, der sich dieser nachhaltigen Plastik-Alternative verschrieben hat, ist Barbara Grieblinger (Foto) mit ihrem Label „Chiemgauer Bienenwachstuch“ – Seestraße 9 in Prien am Chiemsee.

Es ist wichtig und wird immer wichtiger, in allen Bereichen unseres Lebens nachhaltiger zu werden. Nachhaltiger leben – es gibt so viele kleine Dinge, die wir tun können, um die Welt ein Stück besser zu machen.

Eines dieser Dinge wollen wir heute zeigen.

Werfen wir einen Blick in unsere Küche: Dort finden wir so Einiges an Verpackungsmaterialien, wie Alu- oder Frischhaltefolie, die ganz offensichtlich nicht wirklich nachhaltig sein können. Einmal benutzt und sofort wieder weggeworfen …

Klar ist es praktisch, wenn damit das Sandwich, der Salat von heute Mittag oder jetzt in der Vorweihnachtszeit die Plätzchen frisch gehalten werden können, aber ist das wirklich die beste Lösung? Diese Einwegprodukte machen viel Müll und sind schlecht für unsere Umwelt.

Es gibt da längst eine Lösung: Bienenwachstücher.

Bienenwachstücher sind der perfekte Plastik-Ersatz im Alltag: Nachhaltig – wiederverwendbar – kompostierbar.
Sie halten deine Lebensmittel länger frisch und schonen dabei die Umwelt. Doch sie sind nicht nur super nachhaltig, sondern sehen auch noch super aus!

Jemand, der nachhaltig was tun will, das ist also die Barbara Grieblinger aus Prien mit ihrem Label „Chiemgauer Bienenwachstuch“ .

Sie stellt Bienenwachstücher in liebevoller Handarbeit am Chiemsee her, bestehend aus Biobaumwolltüchern, Biobienenwachs, Kiefernharz und Biokokosfett. All diese natürlichen Rohstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. 

Durch die spezielle Wachsmischung erhält das Tuch sogar antibakterielle Eigenschaften, schützt vor Oxydation und macht das Tuch atmungsaktiv.

Das Bienenwachstuch ist ein wahrer Küchen-All-Rounder, denn man kann damit so gut wie alles abdecken und frisch halten: Schüsseln, Teller, Gläser und Schalen, ebenso wie Flaschen und im Kühlschrank, im Gefrierschrank oder im Vorratsschrank aufbewahren. Ja, auch zum Einfrieren sind die Bienenwachstücher geeignet.
Durch die Wärme der Hände schmiegt es sich auch an angeschnittenes Obst und Gemüse, Kräuter, um Käse, Brot und Sandwiches.

Das Beste ist, dass die Bienenwachstücher wiederverwendbar sind und ganz einfach mit Wasser gereinigt werden können …

Durch die regionale Herstellung in Prien sind die Lieferwege kurz und es entsteht weniger CO2. Richtig nützlich und richtig nachhaltig.

Du willst auch nachhaltiger leben und dich von Alu- und Frischhaltefolie verabschieden? Oder du bist auf der Suche nach einem regionalen Geschenk zu Weihnachten?

Bei regionaly findest du die eine große Auswahl an Bienenwachstüchern von Chiemgauer Bienenwachstuch in verschiedenen Größen, Formen, Farben und Muster – schau doch mal vorbei: https://regionaly.de/shop/chiemgauer-bienenwachstuch/