... auf dem Platz an der Sonne in der Kreisklasse zu überwintern - Drei Tore von Altmann beim Sieg gegen Wasserburg II


 

Zum Auftakt der Rückrunde haben sich die Edlinger und die Kolbermoorer an der Spitze der Fußball-Kreisklasse 2 nun Luft verschafft auf die Verfolger aus Griesstätt und Schechen. Dazwischen rangiert aber noch Tattenhausen, das mit einem Spiel weniger in allererster Lauer-Position aktuell Rang drei belegt.


Auch gegen die Zweite des Bayernligisten Wasserburg gab’s jetzt für den Tabellenführer Edling im mit Spannung erwarteten Derby einen Sieg – und zwar ein klares 3:0 – quasi als Revanche für die Hinspiel-Schlappe. Diesmal waren die Edlinger Team-Stützen Philip Bacher und Till Schindler (er hat bereits neun Treffer erzielt) wieder mit an Bord vor 120 Zuschauern.

Eine starke Edlinger Start-Elf lief also aufs Feld, die sofort zeigte, wer den Ton in dieser emotionalen Begegnung angeben wird. Mit einer starken Abwehr um den Ex-Regionalliga-Torwart Dominik Süßmaier, die in den letzten fünf Spielen nur zwei Mal bezwungen werden konnte, bremste man den Anfangs-Elan der Wasserburger sofort aus.

Schließlich war es Routinier Rico Altmann (Foto), der in diesem Spiel seine Extra-Klasse zeigte und in der 28. Minute auf 1 : 0 für Edling stellte. Sein 2 : 0 folgte gleich in der 38. Minute. Schließlich erhöhte Rico Altmann noch per Kopf in der 56. Minute auf den 3 : 0-Endstand.

Kommenden Sonntag findet für Edling das letzte Heimspiel 2021 statt – gegen den Tabellenletzten NK Croatia Rosenheim. Und dann folgt nur mehr die Auswärtspartie beim aktuell Neuntplatzierten in Großkarolinenfeld. Die Chancen stehen gut für Edling, auf dem Platz an der Sonne zu überwintern …

wf

Foto: Renate Drax