Ab sofort neue Regel für alle Kindergärten in Bayern - Kinderärzte: Unübliche Infektwelle aktuell zusätzlich zu Corona


Kinder mit leichteren Erkältungs-Symptomen müssen in ganz Bayern vor dem Kita-Besuch nun nicht mehr zum Corona-Test. Es reiche ein Selbsttest mit Hilfe der Eltern zuhause, teilte Sozialministerin Carolina Trautner heute mit – wie der Bayerische Rundfunk berichtet. Für das Kind müsse eine entsprechende Bestätigung vorgelegt werden, das Ministerium stelle den Einrichtungen dafür nun ein Muster zur Verfügung.


Die Ministerin führte aus, dass Kita-Kinder aktuell im Vergleich zur Gesamtbevölkerung und insbesondere im Vergleich zu Schulkindern in geringerem Maße von Neuinfektionen mit dem Coronavirus betroffen seien. Und angesichts oft voller Arztpraxen sei es den Eltern derzeit nicht immer möglich, unkompliziert und schnell einen Test-Termin für ihr Kind zu bekommen.

Kinderärzte sprechen derweil von einer derzeit für die Jahreszeit unüblichen Infektwelle zusätzlich zu Corona.

Unter den Babies bis zu den Vierjährigen leide derzeit mehr als jedes fünfte Kind an Atemwegserkrankungen. Dies entspreche einer Inzidenz von über 20.000 für normale Atemwegsinfekte. Um in den Kinder- und Jugendarztpraxen Kapazität für wirklich erkrankte Kinder zu haben, begrüße man die Neuregelung bei den ‚Schnupfennasen‘ sehr …

Quelle BR