Zwei 18-Jährige wollten keine Drogen kaufen, aber sollten ihr Bargeld abgeben: Dringend Hinweise zu Vorfall gesucht


Wegen eines versuchten, schweren Raubes ermittelt die Kripo gegen bislang unbekannte Täter in Rosenheim. Das meldet das Polizeipräsidium am heutigen Donnerstag-Spätnachmittag. Gestern Abend sollen die Unbekannten versucht haben, zwei 18-Jährige in der Riederstraße zu berauben.


Nach Angaben der beiden Geschädigten hatten sie ihre Fahrräder in der Riederstraße abgestellt und hielten sich gegen 22.15 Uhr am dortigen Atrium auf, als ein dunkler Pkw der Marke BMW in der Nähe anhielt. Die beiden jungen, männlichen Insassen seien ausgestiegen und hätten zwei weitere junge Männer begrüßt.

Die beiden 18-Jährigen seien dann aus der Gruppe heraus angesprochen worden. Als Beide das Angebot, Drogen zu kaufen, abgelehnt hätten, habe der Wortführer der Gruppe von den Jugendlichen plötzlich die Herausgabe von Bargeld gefordert. Andernfalls würde er sie „abstechen“.

Die beiden Opfer seien daraufhin zu Fuß geflüchtet, wobei „Täter 1“ sie noch ein Stück weit verfolgt habe. Dann jedoch seien Passantinnen gekommen. Anzeige erstatteten die jungen Männer erst heute Nachmittag.

Die Beschreibung der Unbekannten:

Täter 1: etwa 18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige Statur, kurze schwarze Haare, trug Mund-Nase-Bedeckung, trug eine Herrentasche der Marke Gucci um den Oberkörper, sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Täter 2: etwa 18 Jahre alt, ca. 188 cm groß, schlanke Figur, kurze schwarze Haare, trug Mund-Nase-Bedeckung, trug Baseballkappe (verkehrt herum);

Täter 3: etwa 18 Jahre alt, ca. 183 cm groß, schlanke Figur, kurze schwarze Haare, trug dunkle Jogginghose.

Zum dunklen BMW konnten die Geschädigten keine näheren Angaben machen.

Die Ermittler des Fachkommissariats K2 der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim haben die Sachbearbeitung übernommen. Sie bitten um Hinweise:

  • Wer konnte am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr im Bereich Atrium Feststellungen machen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten oder kann konkret Angaben zu Tätern oder dem Pkw BMW machen?
  • Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten insbesondere die Passantinnen, welche im Sachverhalt angeführt sind, sich zu melden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.