Glück im Unglück: Eine 13-Jährige war mit ihrem Radl gerade auf dem Weg zur Schule, als ein Auto sie erfasste


Einen Schulwegunfall meldet die Polizei am heutigen Mittwoch: Eine 34-Jährige wollte mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Stephanskirchen in die Wasserburger Straße einbiegen. Eine 13-jährige Schülerin aus Stephanskirchen war da morgens gerade mit ihrem Radl auf dem Gehweg unterwegs, um in die Schule zu fahren. Beim Einfahren in die Wasserburger Straße übersah die Autofahrerin die Schülerin – der Wagen erfasste das Radl.


Die 13-Jährige hatte Glück im Unglück und wurde – laut Polizei – ’nur‘ leicht im Fußbereich verletzt. Eine weitere medizinische Behandlung direkt vor Ort war nicht erforderlich.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.