In Eiselfing startete die U11-Mini-Tour im Volleyball - Zudem erfolgreiche Heimspiele der Damen III und der U16 II


Dieses Wochenende rührte sich was in Eiselfing – es fanden gleich drei Volleyball-Heimspieltage des TSV in der Turnhalle statt. Unter den Corona-Schutzmaßnahmen mit der 3G-Regel.


Erst starteten die Allerjüngsten im Rahmen der U11-Mini-Tour in ihren ersten Wettkampf – siehe Foto. In dieser Altersklasse (Jahrgang 2012 und jünger) sollen die Kleinsten ganz ohne Leistungsdruck an die Wettkampfsituation herangeführt werden: Gespielt wird Zwei gegen Zwei auf kurze Sätze, es gibt keine Tabelle, keine Schiedsrichter, keine Spielberichtsbögen. Auch Werfen und Fangen sind hier noch erlaubt.

Der Volleyball-Nachwuchs war begeistert bei der Sache. Besonders toll fanden die Kleinen auch, dass viele der „großen Mädels“ der Mannschaft Damen III sich vor ihrem eigenen Spielbeginn schon eher in der Halle einfanden, um Trainer Flo Niederlechner beim Coachen der Eiselfinger Minis zu unterstützen.

Die Eiselfinger Damen III (allesamt selbst eigentlich noch Jugendspielerinnen) empfingen im Anschluss bei ihrem ersten Erwachsenen-Spieltag in der Kreisliga die Mannschaften TSV Schnaitsee und MTV Rosenheim III. In beiden Spielen konnten die Mädels einen souveränen Dreisatzsieg erkämpfen.

Am gestrigen Sonntag war schließlich die zweite Mannschaft der U16-Mädels an der Reihe, die die Mannschaften vom TSV Vaterstetten, TSV Mühldorf, TSV Schnaitsee und TSV Grafing zu Gast hatten. Auch hier konnte Eiselfing alle vier Spiele mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden!

Schon am nächsten Wochenende geht`s weiter mit den Heimspieltagen in Eiselfing – am Samstag ab 14 Uhr spielt die Mannschaft der Damen II und am Sonntag ab 10 Uhr die weibliche U14.

Zuschauer sind in der Halle gerne willkommen, beim Einlass bitte die entsprechenden Nachweise der 3G-Regel vorzeigen.

Fotos: TSV Eiselfing / Keiling