Neue Serie der Wasserburger Stimme: Nicht schneller ankommen, aber entspannter


Sie sind die absoluten Experten, wenn es um die richtige Körperhaltung geht, um den Sport im allgemeinen und das Laufen im speziellen: Sportmediziner Dr. Sebastian Sinz aus Wasserburg und der Sportwissenschaftler Bernhard Grundl aus Eiselfing. Zusammen haben sie ein Ziel: Wasserburg fitter zu machen und das auf einem gesunden und nachhaltigen Weg. Zusammen mit den beiden Experten bringt die Wasserburger Stimme in den nächsten zehn Wochen eine neue Serie unter dem Titel „Gesünder laufen“.


Mit dabei: Christian Huber (56) von der Redaktion der Stimme, der in zehn Schritten seinen über Jahrzehnte angewöhnten, schlampigen Laufstil deutlich verbessern soll und damit künftig ein nachhaltiges und vor allem schmerzfreies Lauftraining absolvieren kann.

 

 

Dr. Sebastian Sinz (rechts) und Bernhard Grundl (Mitte) bei der Laufanalyse. Dem ersten Schritt zum gesünderen Laufen.

 

Huber (56) beschreibt seine Ausgangslage:

>Laufen, das ist für mich mehr als irgendeine Sportart. Laufen ist meine Passion. Es gibt fast keinen Tag, an dem ich keinen Sport treibe. Meistens laufe ich zwischen vier und zehn Kilometern täglich,  fahr‘ mit dem Radl oder ich spiele Squash. Leider lebe ich nicht immer danach, hab‘ bisweilen viel zu viel Speck auf den Rippen. Das Warmmachen, Dehnen oder Gymnastik sind mir verhasst. Die Folge: Es kracht im Gebälk.

Immer wieder hab‘ ich muskuläre Probleme. Knie- und Rückenschmerzen. Obwohl ich in den letzten Monaten corona-bedingt massiv abgenommen habe (es gab keine verführerischen Bierfeste mehr) und ich fleißig trainiere, kann ich kaum noch einen Fortschritt feststellen. Weder meine Ausdauer, noch meine Schnelligkeit lassen sich verbessern.

Ganz im Gegenteil: Der Leidensdruck durch muskuläre Probleme nimmt zu. Es zwickt im unteren Rücken – vor allem nach längeren Strecken oder dem Squash-Spielen. Das Aufstehen vom Sofa wird zum akrobatischen Akt. Wird halt am Alter liegen, dachte ich mir. Bis der Sinz Wast und der Bernhard mich in der Praxis im Sportpark Fit&Fun aufs Laufband gestellt, meine O-Beine vermessen und meinen falschen Laufstil entlarvt haben.“    

 

Die Laufanalyse: Der erste Schritt zum gesünderen Laufen

Mit Laser-Technik wird der gesamte Körperbau unter die Lupe genommen. Die Stellung der Wirbelsäule ist dabei genau so wichtig wie die gesamte Köperhaltung. Knie, Sprunggelenke, Beinstellung in Ruhe, beim Gehen und beim Laufen werden untersucht, vermessen und dokumentiert. Eine Prozedur, die etwa 30 Minuten in Anspruch nimmt. „Danach haben wir schon mal die ersten Anhaltspunkte, wo wir ansetzen müssen, um den Laufstil unsere Probanden zu verbessern“, so Grundl.

Letzterer hat an der Technische Hochschule Deggendorf Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Training und Gesundheit studiert ist lizensierter Fitnesstrainer und gerade dabei, an der Universität Bayreuth seinen Master in Sporttechnologie zu machen. Er hat langjährige Erfahrung im Ausdauersport-Coaching und in der Biomechanik-Analyse. „Bei Huber war uns gleich klar, dass wir ihm einen speziellen Trainingsplan verpassen müssen,

 

Und dieser Trainingsplan ist natürlich für jeden Läufer ganz individuell. „Für mich heißt das beispielsweise Minuten einlaufen  im Wohlfühltempo, dreimal vier Minuten schnell laufen – also die Kilometerrunde in sechs Minuten, dann zwei Minuten langsam laufen, acht Minuten auf den Kilometer, und sieben Minuten auslaufen im Wohlfühltempo“, sagt Huber. „Bisher hab‘ ich beim Laufen mein Tempo kaum verändert.“

Zum Trainingsplan gibt’s auch noch ein kleines Lauf-ABC. Es ist dazu da, typische Lauf-Technikübungen zu vermitteln. Die Geschwindigkeitssteigerung ist dann nur die Folge daraus.

In den nächsten Folgen (immer freitags) geht es um folgende zehn Punkte zum besseren, gesünderen und nachhaltigeren Laufstil:

1. Laufanalyse

2. Laktate

3. Körperanalyse

4. Schuhe, Einlagen

5. Equipment

6. Leichtathletik

7. Dehnen / Regeneration

8. Ernährung

9. Trainingsplanung

10. Personal Coaching

 

Dr. Sinz und Bernhard Grundl bieten übrigens bis zum Winter auch immer ein wöchentliches Lauftraining in Wasserburg an.

 

Mehr Infos …

Direkt-Kontakt

Dr. med. Sebastian Sinz

Salzburgerstr. 2

83512 Wasserburg am Inn

Tel.: 0160-90179327

Email: info@sportmedizin-sinz.de

Telefonische Terminvereinbarung unter
0160-90179327