Fachambulanz für Suchterkrankungen der Diakonie jetzt neu in Wasserburg

Im Rahmen des bundesweiten „Aktionstages gegen Glücksspielsucht“ zeigte jetzt auch die Fachambulanz für Suchterkrankungen der Diakonie Rosenheim auf kreative Weise Präsenz. An einem bunten Straßen-Informationsstand konnten interessierte Passanten sich über Gefahren, Hilfen und Präventionsmöglichkeiten riskanter Freizeitangebote wie Glücksspielen informieren.


Die Fachambulanz für Suchterkrankungen ist in Rosenheim und – jetzt ganz neu – auch in Wasserburg vertreten!

Risikoreich sind diese allzumal: Aus einer Pressemitteilung der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG) geht hervor, dass in Bayern rund 70.000 Menschen ein Problem mit übermäßigem Glücksspiel haben. Seitdem in diesem Jahr mit dem neuen Glücksspiel-Staatsvertrag auch Online-Glücksspiele legalisiert wurden, ist der Gang in die Spielhalle nicht mehr notwendig – wenige Klicks genügen.

Experten befürchten deshalb, dass die Zahl der Hilfesuchenden in den nächsten Jahren weiter steigen wird.

Die Fachambulanz für Suchterkrankungen bietet in Wasserburg und in Rosenheim Betroffenen und Angehörigen schnelle, vertrauliche sowie kompetente Hilfe.

Prävention, Beratung, Vermittlung, Hilfe für Angehörige und vieles mehr sind Bestandteile der Arbeit.

Kontakt:

Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0)8031 356 28 0

oder per E-Mail fachambulanz@sd-obb.de.