Mysteriöser Vorfall bei einem Unfall am Abend - Ein Zeuge nahm die Verfolgung des Flüchtenden auf

Mysteriöser Vorfall am Abend: Eine 49-Jährige war am gestrigen, frühen Abend mit ihrem Auto auf der Rosenheimer Brianconstraße in Richtung Rathausstraße unterwegs. Als sie mit dem Pkw nach links auf den Parkplatz eines Geschäftes abbiegen wollte, übersah sie ein Kleinkraftrad. Der junge Lenker bremste sein Motorrad noch stark ab, konnte einen Aufprall aber nicht mehr vermeiden.


Durch die Wucht des Aufpralls stürzte der Fahrer zu Boden, stand aber sofort wieder auf – er nahm seinen demolierten Roller und stellten diesen am Fahrbahnrand ab. Dann entnahm er vom Krad noch schnell seinen Koffer und lief anschließend, augenscheinlich unverletzt, in Richtung Kufsteiner Straße davon.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro, am Motorrad in Höhe von etwa 1500 Euro.

Ein 53-jähriger Unfallzeuge aus Rosenheim verfolgte den Flüchtenden und der 24-jährige Motorradfahrer aus Rosenheim konnte von einer Polizeistreife in der Gießenbachstraße dann ‚gefasst‘ werden.

Der Grund der Flucht wurde schnell klar: Der junge Mann ist gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, meldet die Polizei am heutigen Dienstag. Am Motorrad wurde im Rahmen der weiteren Ermittlungen auch festgestellt, dass ein falsches Kennzeichen angebracht war.

Gegen den 24-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Urkundenfälschung eingeleitet.