... und wenn ja, warum: Polizei stoppt in der Nacht zwei junge Burschen mit ungewöhnlicher Beute im Pkw

Gegen 1.45 Uhr in der heutigen Nacht hat die Polizei im Bereich der Heilig-Geist-Straße einen jungen Autofahrer mit seinem Pkw gestoppt und kontrolliert. Im Rahmen der Prüfung wurde auch ein Blick in den Kofferraum geworfen und dort lag … ein Verkehrszeichen.


Der 19-jährige Fahrer aus Ebersberg zeigte sich merklich überrascht und gab glaubhaft an, dass er vom Schild gar nichts wisse. Sein Beifahrer, ein Gleichaltriger aus Forstern, meldete sich nun zu Wort und gab an, dass er das Schild gestohlen habe. Aus einer Laune heraus habe er sich im Bereich der Ruedorfferstraße an das Verkehrsschild gehängt – unter seinem Gewicht sei das Schild aus der Verankerung herausgerissen. Und da er nicht gewusst habe, wohin mit dem Schild, habe er es einfach in den Kofferraum des Autos gelegt – beim bereits abfahrbereiten und auf ihn wartenden Kumpel.

Ein Grund für sein Verhalten könnte der Alkohol gewesen sein, ein Test ergab knapp zwei Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet, dass Schild sichergestellt.