Der nächste Gegner mit Aufstiegs-Ambitionen morgen in Reichertsheim: Der drittplatzierte ESC Freilassing reist an

Nach dem 1:1 beim FC Moosinning – wir berichteten – hat Reichertsheim am morgigen Samstag das nächste Team der Bezirksliga mit Aufstiegs-Ambitionen zu Gast. Um 16 Uhr trifft die Spielgemeinschaft zu Hause in Reichertsheim auf den ESV Freilassing.


Foto: Markus Eisenauer erzielte gegen Moosinning das 1:0 für die SG RRG.

Der ESV, der vor zwei Jahren in der Aufstiegsrelegation zur Landesliga scheiterte, befindet sich derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und hat auch in dieser Spielzeit die Aufstiegsränge im Visier.

Dazu wurden vor der Saison einige Neuzugänge verpflichtet, unter anderem kam Albert Deiter als Co-Spielertrainer vom Bayernligisten Kirchanschöring.

Freilassing stellt die drittbeste Defensive der Liga und hat mit Albert Deiter und Co. zusätzlich eine der besten Offensivreihen. Zuletzt gab es für den ESV einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen den TSV Otterfing und so steht das Team von Trainer Branislav Aleksic aktuell mit 21 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Drei Plätze dahinter liegt derzeit die SG RRG, die sich am vergangenen Wochenende mit einem 1:1-Unentschieden vom FC Moosinning trennte. Mit dem Remis blieb das Team von Trainer Michael Ostermaier zum fünften Mal in Folge ungeschlagen.

Für das Spiel am Samstag steht Reichertsheim fast der gleiche Kader wie gegen Moosinning zur Verfügung, allerdings muss die Spielgemeinschaft auf Matthias Vital verzichten.

Anstoß gegen den ESV Freilassing ist um 16 Uhr auf dem Sportplatz in Reichertsheim.