Hauptausschuss gab gestern grünes Licht für Musikveranstaltung des Kulturkreises


Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hatten vergangenen Herbst und Winter das Innkaufhaus, der Kulturkreis Wasserburg und die Kulturreferentin der Stadt die Aktion „Musik macht Mut“ ins Leben gerufen. Über die Produktion von Musik-CDs, auf denen ausschließlich Stücke heimischer Musiker zu hören sind, wurden insgesamt 10.000 Euro eingenommen (wir berichteten). Der Erlös dieser Aktionen und einer weiteren im kommenden Winter soll nun an die Künstler, die unter der Pandemie stark zu leiden hatten, im Rahmen eines Sommerfestivals „Musik macht Mut“ als Gage weitergegeben werden. 


 

Das Sommerfestival soll am 1. und 2. Juli 2022 (Freitag und Samstag) in der Wasserburger Altstadt über die Bühne gehen, wofür der Kulturkreis bei der Stadt einen entsprechenden Antrag stellte. Über diesen diskutierte gestern der Hauptausschuss und gab nach kurzer Beratung für die Veranstaltung, die einmalig im kommenden Sommer über die Bühne gehen soll, grünes Licht.

Der Kulturkreis erhält zudem eine Ausfallbürgschaft.

 

Lesen Sie auch: