Gregorianische Choräle und afrikanische Rhythmen am Sonntag in der Klosterkirche

Musik aus dem Benediktinerkloster Keur Moussa im Senegal ist zum Weltmissionsmonat Oktober am Sonntag, 10. Oktober, in der Pfarrkirche Kloster Attel um 10.15 Uhr beim Gottesdienst und um 13 Uhr bei einem Konzert zu hören. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Keine Anmeldung erforderlich. Es gilt die 3G-Regel.


Das Kloster „Keur Moussa“ liegt etwa 50 Kilometer von der senegalesischen Hauptstadt Dakar. 35 Mönche folgen hier der benediktinischen Regel „ora et labora“, also „bete und arbeite“.
Ihr Land bewirtschaften die Mönche ökologisch, ihre Heilkräuter verarbeiten sie zu Medizin. Aber weltberühmt geworden ist das Kloster durch seine Musik: Die Mönche in Keur Moussa singen gregorianische Choräle und begleiten sie auf der „Kora“, der in Westafrika traditionellen Stegharfe.

Weiterführende Informationen unter www.missio.com.