Sechs Absolventen des kbo-Inn-Salzach-Klinikums erhalten einen Staatspreis

Fünf Absolventinnen und ein Absolvent der kbo-Berufsfachschulen für Pflege und Krankenpflegehilfe in Wasserburg können sich über die Auszeichnung mit dem Staatspreis für ihre herausragenden Leistungen freuen.


Der Staatspreis wird jährlich an diejenigen verliehen, die ihre Ausbildung über alle drei Ausbildungsjahre hinweg mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 1,5 oder besser abschließen. „Seit Einführung des Staatspreises konnten wir damit schon mehr als 100 Schülerinnen und Schüler auszeichnen – ich finde, das ist ein toller Beleg für die wirklich hochkarätige Ausbildung, die an unserer kbo-Berufsfachschule angeboten wird“, so Geschäftsführer Dr. Karsten Jens Adamski in seiner Ansprache.

Im Rahmen einer Essenseinladung wurde den Preisträgerinnen Lea Dietl, Manuela Kreuz, Marina Mayer, Helena Warmedinger und Veronika Wohlschläger sowie dem Preisträger Daniel Maier von Geschäftsführer Dr. Karsten Jens Adamski und Dr. Sabine Balzer, Schulleiterin der kbo-Berufsfachschulen, zu ihren hervorragenden Leistungen herzlich gratuliert und die besten Glückwünsche für den weiteren beruflichen Werdegang mit auf den Weg gegeben.

Foto (von links): Kursleiterin Christine Reile, Pflegedirektorin Kerstin Weinisch, Geschäftsführer Dr. Karsten Jens Adamski, Verwaltungsleiter Tobias Forstner, Schulleiterin Dr. Sabine Balzer, stellvertretender Schulleiter Wolfgang Janeczka, die fünf Preisträgerinnen und der Preisträger sowie die Kursleiterinnen Getrud Huber und  Barbara Manhart.