Polizei-Computer enttarnte veraltete Verlust-Bescheinigung der Fahrerlaubnis eines 21-Jährigen

Gestern kurz vor Mitternacht: Die Polizei führte im Bereich der Klepperstraße eine Kontrolle durch – auch bei einem 21-jährigen Autofahrer aus Wasserburg.


Im Rahmen der Kontrolle zeigte der junge Mann offenbar eine veraltete Verlust-Bescheinigung seiner ausländischen Fahrerlaubnis vor. Die Beamten wurden deshalb misstrauisch. Eine Abfrage des Datenbestandes im Polizeicomputer brachte schnell Licht ins Dunkle:

Der aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende 21-Jährige wohnt schon seit längere Zeit in Deutschland. Er ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Fahrt war für ihn vor Ort somit beendet.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde gegen den jungen Mann eingeleitet.