Agentur für Arbeit unterstützt mit Beratungen und Assistierter Ausbildung

„Das neue Schuljahr hat gerade begonnen und viele Jugendliche machen in diesem oder im kommenden Schuljahr ihren Schulabschluss. Wir von der Agentur für Arbeit drücken für die Prüfungen die Daumen und möchten die jungen Frauen und Männer bei der Studien- und Berufswahl unterstützen“, sagt Michael Schankweiler, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rosenheim.


Auch Ausbildungsplätze zu besetzen oder eine Ausbildung erfolgreich zu beenden sind häufig eine Herausforderung, bei der die Agentur für Arbeit helfen will.

Direkt an die jungen Menschen gerichtet fügt der Vorsitzende hinzu: „Die besten Chancen für Ihre berufliche Zukunft haben Sie, wenn Sie sich schon möglichst früh Gedanken darübermachen, was Sie nach der Schule machen wollen. Es ist gut, wenn Sie sich zeitig darum kümmern, denn es gibt einige Ausbildungsberufe und Studiengänge, für die man sich recht früh bewerben muss.“

Die Agentur für Arbeit hilft dabei den richtigen Ausbildungsberuf oder Studiengang zu finden, beantwortet Fragen und gibt Tipps zu Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen. Auch zahlreiche Online-Angebote stehen Interessierten zur Verfügung wie ein Erkundungstool, das dabei hilft, einen Beruf oder einen Studiengang zu finden, der den eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht oder die App AzubiWelt für eine Suche nach freien Ausbildungsstellen direkt auf dem Smartphone.

Aber auch während der Ausbildung unterstützen die Agentur für Arbeit und die Jobcenter mit dem weiterentwickelten Instrument Assistierte Ausbildung (AsA) noch umfangreicher als bisher.

Der Unterstützungsbedarf wird beispielsweise durch schlechte Berufsschulnoten, Prüfungsängste, Probleme bei der Aneignung von allgemeinen Ausbildungsinhalten im Betrieb oder Problemen im sozialen Umfeld mit Auswirkung auf den Ausbildungsverlauf sichtbar. Die individuell abgestimmten Angebote werden durch eine feste Ansprechperson – der sogenannten Ausbildungsbegleitung – organisiert und koordiniert. Diese steht auch den Ausbildungsbetrieben zur Seite und unterstützt diese administrativ und organisatorisch individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Ziel der AsA ist, das Berufsausbildungsverhältnis oder auch die Einstiegsqualifizierung, die der Vorbereitung auf die Ausbildung dient, zu stabilisieren und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Nach erfolgreichem Abschluss der betrieblichen Ausbildung ist eine Nachbetreuung zur Stabilisierung des Beschäftigungsverhältnisses möglich. Die Teilnahme an der AsA kann zu jedem Zeitpunkt der Ausbildung beginnen. Alle Maßnahmekosten werden bei Vorliegen der Voraussetzungen durch die Agenturen für Arbeit beziehungsweise die Jobcenter vollständig getragen.

Betriebe, die einen förderungsberechtigten jungen Menschen ausbilden wollen oder bereits ausbilden, können ihren Bedarf dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit melden unter Telefon 0800/4555520. Jugendliche können mit ihrer Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder mit ihrem Jobcenter über ihre Studien- oder Berufswahl sowie eine Assistierte Ausbildung sprechen nach einer Anfrage per E-Mail an Rosenheim.Berufsberatung@arbeitsagentur.de oder unter Telefon 08031/202-222. Die Berater sind erreichbar von Montag bis Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, sowie Freitag, 8 bis 12 Uhr.