Die AH-Fußballer des TSV 1880 Wasserburg holen sich erstmals den Unertl-Cup - Klares 5:0 im Finale gegen Poing

Große Freude – da ist das Ding: Am Finaltag wurden die AH-Fußballer der TSV 1880 Wasserburg ihrer Favoritenrolle gerecht und sie besiegten den TSV Poing am vergangenen Wochenende in Forstern deutlich mit 5:0!


Nachdem der UNERTL-Cup 2020 coronabedingt leider ja nicht stattfinden konnte, waren die AH-Kicker des FC Forstern jetzt endlich als Titelverteidiger von 2019 die Ausrichter des beliebten Turniers …

Aufgrund der Verzögerung wurde der UNERTL-Cup, der bisher mit einer eingleisigen Liga gespielt wurde, heuer mit einer Gruppenphase aus zwei Gruppen mit insgesamt sieben Teams aus den Landkreisen Ebersberg, Erding, Mühldorf und Rosenheim durchgeführt.
Cup-Sieger Wasserburg (Foto) durfte sich nebst Pokal über die großzügige Siegprämie von 100 Litern UNERTL Weißbier aus Haag freuen.
Als Trostpflaster gewann Tom Mai vom TSV Poing die Torjägerkanone mit insgesamt fünf Turniertreffern.
Der gastgebende FC Forstern, der großes Lob für die perfekte Ausrichtung des Final-Tages erhielt, verpasste das Finale dahoam und belegte am Ende den fünften Platz. Dies tat der guten Laune jedoch keinen Abbruch …
Alle teilnehmenden Mannschaften ließen den Abend bei herrlichem Spätsommerwetter mit Spanferkel und frischem UNERTL-Weißbier bis in die frühen Morgenstunden ausklingen und alle freuen sich schon gemeinsam auf den UNERTL-Cup 2022, der dann vom TSV 1880 Wasserburg ausgetragen wird!
Das Endergebnis:
1. TSV 1880 Wasserburg
2. TSV Poing
3. TSV Babensham
4. FC Maitenbeth
5. FC Forstern
6. ASV Rott/Inn
7. SG Forsting/Steinhöring
Foto: Alexander Fox