45-Jährige erleidet bei Pkw-Fahrt einen Schwächeanfall

Weil sie einen Schwächeanfall erlitt und vermutlich kurz ohnmächtig wurde, verlor eine 45-jährige Rosenheimerin auf der Staatsstraße von Kolbermoor aus kommend in Fahrtrichtung Rosenheim gestern Abend kurz vor dem Schwaiger Kreisel die Kontrolle über ihr Auto.


Dabei kam der Wagen von der Fahrbahn nach rechts ab.

Sie touchierte laut Meldung der Polizei mehrere Verkehrszeichen einer Verkehrsinsel, fuhr einen Leitpfosten um und kam letztlich im Bankett zum Stillstand. Dabei entstand ein Schaden von rund 3500 Euro. Ein Beamter der Rosenheimer Polizei befand sich mit seinem Privat-Pkw auf dem Weg zum Dienst, leistete Erste-Hilfe und half der sichtlich benommenen Rosenheimerin aus dem Wagen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Klinikum Rosenheim, ein Atemalkoholtest ergab 0,00 Promille.

Noch während der Fahrt ins Krankenhaus war die Frau wieder ansprechbar und auf dem Weg der Besserung. Während der Unfallaufnahme kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen auf der Staatsstraße.