Trotz hoher Inzidenz-Zahl ab heute keine Maskenpflicht mehr im Unterricht - Kommt Verschärfung für Vollständig-Geimpfte?

Seit heute greifen in ganz Bayern die Lockerungen bei der Maskenpflicht in den Schulen (wir berichteten). Das Kabinett hatte das am Donnerstag beschlossen. 


Im Unterricht müssen Schülerinnen und Schüler nun keinen Mund-Nasen-Schutz mehr tragen. Die Inzidenzzahl ist derweil weiter hoch im Landkreis – 221,2 Fälle werden am heutigen Montagmorgen gemeldet.

Am Wochenende hatte das Landratsamt einen weiteren Corona-Fall fürs Gymnasium in Wasserburg und auch erneut für die dortige Realschule bekannt gegeben.

Es ist die letzte Woche, in der das Testen kostenlos angeboten wird. Nächsten Montag ist damit Schluss, hatte die Regierung entschieden – wie berichtet.

Bislang immer ein paar Schritte vor uns in der Pandemie unterwegs: Wegen hoher Infektionszahlen erhöht inzwischen Israels Regierung nun aber auch bereits den Druck auf Vollständig-Geimpfte:

Seit gestern gilt dort der sogenannte Grüne Pass, der den Zugang zum öffentlichen Leben erleichtert, nur noch bis zu sechs Monate nach der zweiten Impfung!

Danach müssen alle Betroffenen eine dritte Spritze als Auffrischung erhalten, um den Grünen Pass in der Gültigkeit verlängern lassen zu können. 

Österreich hat diese Regelung aktuell noch für Geimpfte:

Die Zweitimpfung gilt für maximal 360 Tage ab dem Zeitpunkt der Zweitimpfung – also etwa ein Jahr lang.
Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (Janssen/Johnson&Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt nur 270 Tage ab dem Tag der Impfung.
Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 360 Tage lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.
Die Drittimpfung gilt 360 Tage.