... mit knapp einer Million Euro - Aus der Versammlung des Wasserzweckverbandes Schonstett

Auch im laufenden Wirtschaftsjahr 2021 hat der Zweckverband zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe mit der Gesamtsumme von knapp einer Million Euro wieder kräftig in seine Infrastruktur investiert.


Im Rahmen der jüngsten Versammlung wurden die Verbandsräte über die im beschlossenen Wirtschaftsplan enthaltenen, zentralen Maßnahmen informiert.

So erfolgte in der Wasserburger Straße in Amerang die Umlegung einer Hauptleitung.

Die gleiche Maßnahme konnte im Zuge der Bauarbeiten für den Mini-Kreisverkehr in der Eiselfinger Ortsmitte realisiert werden.

Und auch im Gemeindegebiet Schonstett im dortigen Sondergebiet Rauhöd waren Arbeiten an der Hauptleitung erforderlich.

„In Summe sind die Kosten für diese drei Projekte trotz der aktuellen Entwicklungen in der Baubranche erfreulicherweise innerhalb der Kalkulation geblieben“, berichtete Verbandsvorsitzender Georg Reinthaler.

Neben den im Jahresverlauf üblichen Austausch- und Wartungsaufwendungen im gesamten Verbandsgebiet hat der Zweckverband zudem im Hochbehälter Amerang auch noch zwei Pumpen erneuert (Foto).

Hinzu kamen die Kosten für Grundwassermessstellen zur Neuausweisung des Wasserschutzgebiets bei Schonstett und die erforderliche Ersatzbeschaffung eines Dienstfahrzeugs …