Pfarrgemeinde Rott feierte am heutigen Sonntag gemeinsam Erntedank

„Geschafft und beschenkt“ – unter diesem Motto feiert die Pfarrgemeinde Rott am heutigen Sonntag in der Pfarrkirche Erntedank. Erntedank lädt ein, nachzudenken über alles, was im vergangenen Jahr geschehen ist. Jeder darf sich fragen: „Was habe ich Gott sei Dank geschafft, bewältigt, überstanden, abschließen können?“  Die beiden Aspekte – Schaffen und beschenkt werden – vereint das Erntedankfest.


Auch in diesem Jahr wurde die Aktion „Minibrot“ vom Katholischen Landvolk organisiert. Der Erlös vom Verkauf der Brote nach dem Gottesdienst geht an ein Kinderhaus im Westen Deutschlands, dass von der Flutkatastrophe besonders betroffen wurde.

Liebevoll geschaffen wurde der Erntedank-Schmuck von Lidwina Geltinger in Zusammenarbeit mit Ihrer Mutter und Frau Mühlhuber.  Beschenkt wurden sie zum Ende des heutigen Gottesdienstes hierfür mit besonderem Applaus.

Der reich geschmückte Altar in der Rotter Pfarrkirche war den ganzen Tag über zu sehen.

BK