Bootsführer-Fortbildung der bayerischen Wasserschutzpolizei am Chiemsee

Der praktische Teil eines dreitägigen Fortbildungslehrganges für neun Wasserschutz-Polizisten aus ganz Oberbayern fand jetzt am Chiemsee statt.


Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen wurden fachspezifische Kenntnisse in den Bereichen Schifffahrts- und Fischereirecht aufgefrischt und vertieft.

Am bayerischen Meer folgte der praktische Teil. Hier wurden verschiedene Bootsmanöver – wie das Fahren nach taktischen Zeichen und das Beifahren an ein fahrendes Boot – geübt.