Mit gestohlenen Kleidungsstücken lässig überm Arm den Laden verlassen: Ohne zu bezahlen

Eine dreiste Art einer verbotenen Shopping-Tour unternahm gestern Mittag eine 27-Jährige: Sie betrat ein Bekleidungsgeschäft in der Rosenheimer Innenstadt und probierte dort mehrere Kleidungsstücke an. Ihr gefielen dann einige Artikel und es summierte sich ein Warenwert von rund 300 Euro.


Die Kleidungsstücke hängte sie sich lässig über den Arm und die junge Frau ging dann mal eben zügig in Richtung Ausgang – sie verließ das Geschäft, ohne die mitgeführte Ware zu bezahlen.

Der Ladendetektiv hatte schon einen Verdacht und sah der Mann längere Zeit zu. Er konnte die Frau kurz nach Verlassen und Durchschreiten des Kassenbereiches anhalten und bat sie zurück in das Büro der Filiale. Die Polizei wurde verständigt und ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls gegen die 27-Jährige eingeleitet. Die entwendete Ware konnte vom Ladendetektiv wieder ins Geschäft zurückgebracht werden.