Sophia Obermayer und Johannes Gaßner vom TSV Wasserburg glänzen beim Stabhochsprung

Nach dem bereits erfolgreichen Einsatz in Aschheim ging es für die Wasserburger Leichtathleten Sophia Obermayer und Johannes Gaßner dann noch nach Erding zu den Oberbayrischen Meisterschaften im Stabhochsprung.


Diese wurden dorthin ausgelagert, da in Ascheim keine funktionsfähige Stabhochsprunganlage vorhanden war.

Sophia ging als Titelverteidigerin in den Wettkampf und wollte dort ihre guten Trainingsleistungen bestätigen. Dieses Vorhaben gelang ihr mit Bravour. Sie steigerte sich von ihrer alten Bestleistung mit 2,41 auf 2,80 Meter und ist damit in Bayern aktuell führend in ihrer Altersklasse.

Ihr Trainer Jürgen Schwarz war begeistert hatte sichtlich Spaß mit seinen zwei Schützlingen.

Für Johannes war es mehr oder weniger eine Premiere – er steht gerade noch am Anfang, was den Stabhochsprung betrifft. Doch Johannes lernt schnell und überraschte mit 2,50 Metern und holte sich damit ebenfalls den Oberbayern-Titel in der U14.