Morgen beim FC Moosinning zu Gast - Allererstes Punktspiel zwischen beiden Teams überhaupt ...

Nach dem Erfolg gegen den starken SV Saaldorf steht für die SG Reichertsheim am morgigen Samstag die nächste Partie gegen ein Spitzenteam der Bezirksliga auf dem Programm:


Um 15 Uhr gastiert das Team von Trainer Michael Ostermaier beim viertplatzierten FC Moosinning.

Für die SG RRG waren die letzten Wochen ziemlich erfolgreich. Der unnötigen Niederlage gegen Westerndorf folgten ein knapper Sieg gegen Langengeisling, zwei klare Erfolge gegen Otterfing und Buchbach II und ein wichtiger, wenn auch schmeichelhafter Dreier gegen den Zweitplatzierten SV Saaldorf.

Ähnlich wie Saaldorf am vergangenen Wochenende, so ist auch der Gegner am morgigen Samstag wieder ein Topteam mit Aufstiegsambitionen, das nach dem Landesliga-Abstieg 2018/19 nun wieder „oben mitspielen“ möchte.

Das Testspiel im Juli endete mit 4:3 für Moosinning  – siehe unser Foto von Walter Semerad.

Mit 44 Zählern nach 23 Spielen belegten die Moosinninger in der abgebrochenen, letzten Saison den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga Nord und scheiterten nur knapp am Landesliga-Aufstieg. Zur neuen Spielzeit wurde der FC dann in die Bezirksliga Ost eingeteilt.

So kommt es am Wochenende zum ersten Punktspiel zwischen der SG RRG und dem FC Moosinning. Lediglich zweimal trafen die beiden Teams in Testspielen aufeinander, wovon der FC beide Duelle für sich entscheiden konnte.

Für die Auswärtspartie kann SG-Coach Michael Ostermaier wieder auf Sebastian Pichlmaier zurückgreifen, der gegen Saaldorf noch gefehlt hatte. Dafür steht neben dem weiter fehlenden Thomas Schaberl auch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Matthias Rauscher.