Nur wenige Sekunden später erreichte der Eurocity den Bahnhof

Am Bahnhof in Kufstein haben zwei Rosenheimer Bundespolizisten unter Inkaufnahme einer erheblichen Selbstgefährdung einem 43-Jährigen das Leben gerettet. Ein österreichischer Staatsangehöriger torkelte am gestrigen, späten Mittwochvormittag am dortigen Bahnsteig entlang und stürzte plötzlich ins Gleis.


Der Mann konnte sich offenbar nicht mehr selbst helfen. Da genau in diesem Moment ein Zug auf dem betreffenden Gleis einfuhr, reagierten die beiden Beamten blitzschnell.

Unvermittelt sprangen sie aufs Gleis und zogen den verletzten Österreicher gerade noch rechtzeitig aus dem Gleisbett.

Nur wenige Sekunden später erreichte der Eurocity planmäßig den Bahnhof Kufstein.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisteten die Beamten Erste Hilfe und versorgten den verwirrt und orientierungslos wirkenden Mann.

Er hatte eine Verletzung an der Hand davongetragen und musste in eine Klinik eingeliefert werden.