50-Jährige bei Zusammenprall in Unterführung bei Katzbach verletzt - Der Polizeibericht

Gegen 6.45 Uhr kam es heute (wie kurz berichtet) zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße RO34 bei Katzbach in der Gemeinde Rott. Eine 50-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Raum Wasserburg war von der B15 aus kommend trotz vorfahrtberechtigten Gegenverkehrs in die Bahnunterführung eingefahren. Durch die folgende Kollision wurden die beiden Fahrzeuge so stark beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren. Zudem verkeilten sich die Fahrzeuge und blieben direkt in der Unterführung stecken.


 

Bei dem Unfall wurde die Fahrzeuglenkerin leicht verletzt, ihr zwei Mitfahrer sowie der Unfallgegner blieben unverletzt. An den beiden Pkw entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden nach Unfallaufnahme durch den Abschleppdienst geborgen.

 

Aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen auf der B15 bei Rott dient die Kreisstraße seit heute als neue Umleitungsstrecke. Wegen der blockierten Fahrbahn und dem Verkehrsaufkommen kam es zu erheblichen Rückstaus.

 

Die Feuerwehr Rott befand sich mit zwei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort und übernahm die Verkehrsregelung sowie die Absicherung der Unfallstelle. Zudem befanden sich der Kreisbrandmeister sowie der Straßenbaulastträger mit vor Ort.

Nach einer Reinigung der Fahrbahn konnte diese nach einer zweistündigen Vollsperre wieder freigegeben werden.