Rund 1700 Mitarbeitende mit Wasserburger Einkaufsgutscheinen beschenkt


Das kbo-Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg / Gabersee beschenkt seine rund 1700 Mitarbeitenden mit Wasserburger Einkaufsgutscheinen. Das Klinikum möchte damit ein Zeichen setzen, dass in der Corona-Pandemie die Mitarbeitenden einen wichtigen Beitrag geleistet haben.


Außerdem kommt so dem Wirtschaftsstandort Wasserburg eine besondere Stärkung zu.

Das Foto zeigt von links Tobias Forstner, Verwaltungsleiter des kbo-Inn-Salzach-Klinikums, Wolfgang Helmdach vom Wirtschafts-Förderungs-Verband e.V. und Josef Schwarzenböck, Betriebsratsvorsitzender des Krankenhauses.

In Zusammenarbeit von Klinikleitung, Betriebsrat und dem Wirtschafts-Förderungs-Verband Wasserburg entstand die Idee, sich auf diesem Weg bei den Mitarbeitenden zu bedanken und zeitgleich den Wirtschaftsstandort Wasserburg zu unterstützen.

Die Gutscheine können in vielen Läden, Cafés, Restaurants und anderen Wasserburger Unternehmen eingelöst werden. Damit bleibt die Kaufkraft im Wasserburger Raum und kommt der Geschäftswelt vor Ort zu Gute.

Auch für die Mitarbeitenden an den Standorten des Klinikums in Altötting, Ebersberg, Freilassing und Rosenheim wurden vergleichbare Aktionen zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft arrangiert.