Die Defensive, eine Bank: Gegen die starke Bezirksliga-Reserve gelingt auf deren Platz ein 1:1


Auch gegen die starke Bezirksliga-Reserve der Reichertsheimer – der wieder fitte Kapitän der Ersten, Christian Bauer, lief mit auf – gelang dem aktuellen A-Klassen-Tabellenführer Schonstett ein Remis. Das heißt: Das Team um Coach Andi Probst bleibt weiterhin ungeschlagen!


Am Sonntag tritt man nun beim Kellerkind Albaching an.

Der Spielbericht zum jüngsten Match:

Die SG RRG II hatte von Minute eins an die Spielkontrolle übernommen und gab diese auch über die 90 Minuten nicht her. Immer wieder konnten die Hausherren durch deren starke Standard-Spezialisten gefährlich vors Tor  der Gäste kommen.

Diese konnten jedoch von der starken SVS-Defensiv-Abteilung rund um Schonstetts Goalie Aselbor entschärft werden.

Bis auf wenige Tormöglichkeiten war die erste Halbzeit hauptsächlich von Kampf geprägt. So kam es, wie es kommen musste für die Hausherren zu Beginn der zweiten Spielhälfte:

Schonstetts Torjäger Benjamin Schneid (Foto oben) konnte eine Abstimmungsschwierigkeit von der SG RRG-Abwehr nutzen und eiskalt vor Torhüter Scholz abschließen. Die Führung für die Elf von Coach Andreas Probst hielt jedoch leider aus Sicht des SVS nur für sieben Minuten, dann konnte Routinier Christian Bauer den Rückstand per Kopfball egalisieren.

Reichertsheim-Ramsau-Gars drückte nun die letzte halbe Stunde vermehrt aufs Tor der Schonstetter. Jedoch war es wie in der ersten Halbzeit und es fehlte immer wieder am sogenannten letzten Pass.

Beinahe wäre dem SVS durch Balthasar Elpelt noch der Lucky-Punch geglückt, dessen Direktabnahme landete jedoch am Lattenkreuz.

Schonstett kann weiterhin ungeschlagen von der Tabellenspitze grüßen. Am Sonntag ist man im Nasenbachstadion beim SV Albaching und dessen Goalgetter Matthias Bareuther zu Gast.

lb