43-Jähriger muss in Rosenheim in Gewahrsam genommen werden


Ein 43-jähriger Mann aus Kolbermoor hatte gestern Abend mit Passanten in Rosenheim lauthals einen Streit. Als die Polizei verständigt wurde, saß der Mann in einem fremden Vorgarten und weigerte sich, trotz mehrfacher Aufforderung der Polizei, diesen zu verlassen.


Die Beamten stellten schnell fest, dass der Kolbermoorer stark alkoholisiert war. Einem weiteren Platzverweisen kam der Mann nicht nach.

Der 43-Jährige musste in Gewahrsam genommen werden, wurde dabei immer aggressiver. Er beleidigte die eingesetzten Beamten der Rosenheimer Polizei, betitelte sie mit „Hurensöhne“, „Bastarde“ und weiteren sexistischen Gewaltausdrücken. Als ihm Handfesseln angelegt werden sollten, versuchte er nach den Beamten zu treten.

Die Einsatzkräfte konnten den Tritten ausweichen und wurden nicht verletzt.

Der 43-Jährige musste die restliche Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Rosenheimer Polizei verbringen. Einen Atemalkoholtest verweigerte er.

Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen versuchter Körperverletzung. Der Vorfall wurde in weiten Teilen von der mitgeführten BodyCam der Polizeibeamten aufgenommen und dokumentiert.