Bundesstraße bei Rott voraussichtlich ab 8. Oktober wieder frei befahrbar


Die Fahrbahnerneuerung der B15 nahe Rott nähert sich langsam aber sicher ihrem Ende. Heute begannen die Asphaltierungsarbeiten. 20 Sattelzüge schaffen den ganzen Tag lang aus zwei Mischanlagen insgesamt zirka 2000 Tonnen Asphalt an die Baustelle. Die letzte Schicht soll nächste Woche aufgebracht werden. Wie das Staatliche Bauamt mitteilte, sollen alle Arbeiten bis 8. Oktober abgeschlossen sein. Dann kann auch der verkehr wieder ungehindert über die B15, die aktuell komplett gesperrt ist, rollen. Fotos: WS


 

An der aktuellen Umleitungsstrecke von Nord nach Süd ändert sich nichts: Sie führt wie bisher für Pkw und Lkw über Griesstätt und Vogtareuth auf der St 2359 nach Rosenheim.

Autofahrerinnen und Autofahrer, die in der Gegenrichtung von Süd nach Nord unterwegs sind, fahren auf der B 15 bis Rott und von dort über die RO 41 weiter nach Pfaffing bis zur B304. Lastwagen, die in derselben Richtung unterwegs sind, folgen ab Rosenheim der Beschilderung über Ostermünchen, Rott und Pfaffing bis zur B304.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim appelliert an alle Verkehrsteilnehmenden, aus Rücksicht auf die Anwohnerinnen und Anwohner, den beschilderten Umleitungsstrecken zu folgen und bittet um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen.