Fleißige Helfer räumen bei der Müllsammelaktion „Ramma damma“ in Haag auf


Nachdem das im Frühjahr geplante „Ramma damma“ erneut coronabedingt verschoben werden musste, entschieden sich die Organisatoren von der „Agenda 21 Haager Land“ und dem Markt Haag, die Aktion am vergangenen Samstag durchzuführen und sich gleichzeitig dem „World Cleanup day“ anzuschließen, einer weltweiten Müllsammelaktion.


Über 60 Helfer schwärmten aus, um Haag und Umgebung vom Müll zu befreien.

Die Feuerwehren Haag und Winden waren mit der Jugendfeuerwehr vertreten und transportierten den gesammelten Müll zum Wertstoffhof.

Auch die Kirchdorfer Feuerwehr beteiligte sich mit Bürgermeister Christoph Greißl. „Diese nachbarschaftliche Zusammenarbeit freut mich sehr“, betonte Bürgermeisterin Sissi Schätz.

Eine Besonderheit war dieses Mal, dass weggeworfene Masken separat gesammelt wurden, um sie beim Portal des „World Cleanup day“ zu melden. Es wurden 147 Masken gezählt …

Die Müllmengen insgesamt waren geringer als im Frühjahr. Hauptsächlich lagen Glasflaschen und achtlos weggeworfene Verpackungen an den Straßenrändern.

Nach getaner Arbeit gab es eine Brotzeit am Wertstoffhof. Die Organisatoren bedanken sich hier bei der Firma Moser für die gespendeten Müllsäcke und beim Milchwerk Jäger für die Spende der Wurst- und Käsesemmeln.

Foto: Wiebke Müller