Der AWO-Ortsverband Wasserburg ermöglicht Jugendlichen einen kreativen Graffiti-Nachmittag


Schon seit letztem Jahr veranstaltet der AWO-Jugendtreff „Innsekt§ immer wieder Graffiti-Aktionen an der ehemaligen Essigfabrik in Wasserburg. Damit alle Jugendlichen an diesen Veranstaltungen teilnehmen können, ist es den Mitarbeiterinnen des Jugendtreffs besonders wichtig, die Angebote kostenlos anzubieten. Die vergangenen Veranstaltungen bereiteten den Jugendlichen viel Freude. Gerade durch die große Menge an benötigten Graffitidosen, sind solche Nachmittage auf Dauer kostspielig für den Jugendtreff.


 

Deshalb freute sich das Team umso mehr, als die Vorsitzende Anne von Loewenfeld im Namen des AWO-Ortsverbandes anbot, die Kosten für das Material der Aktion im Rahmen des Wasserburger Ferienprogramms zu übernehmen. So konnten Farben im Wert von 250 Euro angeschafft werden und die Jugendlichen einen schönen Nachmittag mit Graffiti-Profi Marco Klammer und Tanja Ganser vom Jugendtreff Innsekt verbringen. Es entstanden bunte Motive, für die die jungen Künstler viel positive Rückmeldung von Passant bekommen haben.