Gelungener Auftakt zum Filmfestival „Biennale Bavaria International"


Ein wunderschöner Spätsommer-Abend mit Jazzmusik von „Trio Tonale“ vor dem Rathaus, gut gestimmte Gäste mit Cocktails in angeregte Gespräche vertieft. Fast wie vor der Pandemie hat sich das angefühlt. Nur die 3G-Einlasskontrollen haben wieder an die derzeitigen Corona-Regeln erinnert. Ungewöhnlich viele Zuschauer durften am Wochenende mit dem „Jedermann“ einen echten Kultur-Klassiker in Wasserburg erleben und waren sichtlich dankbar, wieder live an einer kulturellen Veranstaltung teilnehmen zu können. Begeistert zollten sie den Schauspielern vom Anne Funk Ensemble einen langen und hochverdienten Applaus.


Allen voran der wunderbaren Ulrike Dostal als „Frau Jedermann“. Die Schauspieler bedankten sich ihrerseits beim großartigen Wasserburger Publikum. Eine witzige und zugleich schöne Hommage an die Stadt war das spontan eingebaute Lied vom Korbinian Schwarz „Du schönes Wasserburg, Perle am Inn“.

Pfarrer Rainer Maria Schießler (glaubhaft als der „Glaube“ im Einsatz) beteuerte, dass er gerne wieder nach Wasserburg kommen würde, vielleicht beim nächsten Mal mit seinem Motorrad.

Ein wirklich gelungener Auftakt als Rahmenprogramm für das am Mittwoch beginnende Filmfestival „Biennale Bavaria International“ (wir berichteten).