Ärgerlicher Spiegelstreifer: Zeuge meldet der Polizei einen Unfall aus Rott und kann das Kennzeichen des Verursachers mitteilen


Gegen 20.30 Uhr wurde am gestrigen Samstagabend die Polizei über einen Verkehrsunfall in Rott informiert.


Hierbei soll es im Begegnungsverkehr zu einem Spiegelstreifer gekommen sein. Der Verursacher sei offenbar mit seinem Fahrzeug zu weit auf die linke Fahrspur geraten. Es konnte jedoch weder der Verursacher noch der Geschädigte festgestellt werden, sagt die Polizei am Sonntagmorgen.

Durch einen Mitteiler wurde das Kennzeichen einer der Beteiligten an die Polizei übermittelt. Der flüchtige Transporter konnte gegen 22.50 Uhr im Gemeindegebiet Rott  fahrenderweise angetroffen werden.

Dieser wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei mussten die eingesetzten Beamten feststellen, dass der 54-jährige Fahrer erheblich alkoholisiert war. Die festgestellten Schäden an dem Sprinter passen mit den Angaben des Mitteilers überein.

Gegen den Fahrzeugführer wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Der Geschädigte des Verkehrsunfalls wird gebeten, sich bei der Polizei Wasserburg unter der 08071/91770 zu melden.