Auch im Landkreis Mühldorf steigen Zahlen deutlich an


Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf ist eine weitere Person, die mit dem Corona-Virus infiziert war, verstorben, das meldet das Gesundheitsamt. Seit der letzten Statusmeldung vom vergangenen Freitag gibt es 130 neue bestätigte Corona-Fälle. Derzeit gibt es im Landkreis 200 aktive Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell nach Angaben des RKI bei 111,6.


 

Über die Hälfte der Neuinfektionen, nämlich 68 oder 52 Prozent erfolgte im privaten Umfeld. Bei 40 Fällen ist die Ansteckungsquelle unklar. Sechs Infektionen erfolgten am Arbeitsplatz. Fünf Neuinfektionen ergaben sich in einem Pflegeheim. Ein neuer Fall ergab sich im Bereich Kita/Schule. Zehn Fälle sind auf andere Quellen zurückzuführen.

 

Unter den 130 Neuinfektionen befinden sich 22 Reiserückkehrer. Bei 29 Personen liegt ein Impfdurchbruch vor.