In Haag: Der Chiemsee-Kasperl rettet den König


Stephan Mikat gastierte mit seinem „Chiemsee Kasperltheater“ in Haag und bescherte den vielen kleinen (und auch großen) Besuchern einen kurzweiligen Vormittag. Beim Stück „Kasperl rettet den König“ brauchte Mikat die Unterstützung aller anwesenden Kinder.


 

Kasperl ist Geschenkebesorger für den König, der allen braven Untertanen etwas schenken möchte. Das bedeutet für den Räuber Benediktus Krapfenklau, dass er leer ausgehen wird. Aus Ärger darüber klaut er sämtliche Geschenke und versteckt sie. Der König ist darüber so zornig, dass er mit sofortiger Wirkung Weihnachten, alle Ferien und Geburtstage im Land streichen lassen will. Das darf natürlich nicht geschehen! Zusammen mit dem Zauberer macht sich Kasperl auf die Suche nach dem Räuber und den Geschenken. Mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder gelingt es Kasperl, den Räuber zu fangen und die Geschenke wieder dem König zurück zu geben.

 

Als Belohnung für die große Hilfe bekam jedes Kind vom Kasperl ein kleines süßes Geschenk.

 

Stephan Mikat verstand es hervorragend, die Kinder (und Erwachsenen) mitzunehmen und am Geschehen teilhaben zu lassen. Ganz besonders toll fanden die Kinder, „dass der Kasperl bayerisch gesprochen hat“.

TG