Mit neun Treffern in nur sechs Spielen rockt er gerade mal wieder eine heimische Fußball-Liga: Lukas Maierbacher vom ASV Rott


Mit neun Treffern in nur sechs Spielen rockt er gerade mal wieder eine heimische Fußball-Liga:


Seit dieser Saison die A-Klasse – Lukas Maierbacher vom ASV Rott mit seinem so großartigen Gespür für den Ball, der ins Tor muss.

An diese so herausragende Bilanz zum Saison-Start reicht aktuell höchstens in der Heimat noch Chris Scheitzeneder vom Kreisligisten FC Grünthal heran – mit neun Treffern aus acht Partien.

Auch gestern wieder war auf die Rotter Nummer 10 Verlass: Beim 2:1 über den Tabellenletzten Ostermünchen II traf Lukas vor 100 Zuschauern bei des Kreisligisten Reserve erneut zwei Mal – Siegtreffer inklusive.

Für den Kreisklassen Absteiger ASV Rott gab’s bislang nur eine Niederlage – und zwar ausgerechnet eine deftige 1:5-Klatsche beim Topspiel der A-Klasse gegen den weiterhin noch ungeschlagenen Tabellenführer Schonstett. Das so starke Team um Coach Andi Probst, das mit 16:6 Toren auch das mit Abstand beste Torverhältnis aufweist, ist nun seinerseits am Samstag der Gegner des Tabellenletzten aus Ostermünchen.

Rott wiederum pausiert und trifft erst am Sonntag, 19. September, daheim auf die Halfinger.

Foto: Renate Drax