Für das Wasserburger Kunstprojekt ESSIGFABRIK beginnt am kommenden Wochenende die ultimative Schluss-Etappe


Für das vom AK 68 initiierte und veranstaltete Wasserburger Kunstprojekt ESSIGFABRIK beginnt am kommenden Wochenende die ultimative Schluss-Etappe.


Ort der Handlung ist nun neben der Essigfabrik selbst (ehemaliges Werksgelände der Firma Burkhardt am Holzhofweg – wie berichtet) auch das Ganserhaus in der Stadtmitte (Schmidzeile 8).
An der Essigfabrik wird am kommenden Samstag, 11. September, 16 Uhr die Vernissage zur Ausstellung ESSIGFABRIK (12. September bis 10. Oktober) stattfinden. Bereits um 12 Uhr beginnt ein Malmarathon von 24 Stunden.

Mindestens sieben Künstler/-innen werden live malen. Es werden dort

Felix Ruthkowski, NOIR, RET, RABE, STOREONEONE, K.M.1166 und MR. WOODLAND

zu finden sein.

DJ Bassinsky legt dazu auf, Musik wird also die Teilnehmer und Besucher begleiten – die beliebte BAR HELMUT wird bewirten im so besonderen, einmaligen Ambiente.

An den darauffolgenden Samstagen und Sonntagen werden nach Vereinbarung Führungen durch die Essigfabrik stattfinden (Kontakt: 0171 4103719, auch WhatsApp).

Aber auch das Ganserhaus ist am selben Wochenende Schauplatz:

Dort werden ab kommenden Sonntag, 12. September, 13 Uhr die vier Künstler/-innen MANFRED BRAUN, MARLIES FISCHERZILLINGER, INGOLF HATZ und KARL KEMPF ausstellen.

Sie haben den Ort der Essigfabrik seit Herbst 2020 fotografisch porträtiert, interpretiert und dokumentiert.

Die vier völlig unterschiedlichen Herangehensweisen bringen den Ort der Essigfabrik auf je individuelle Art dem Betrachter näher. Eine Videodokumentation über die Sprayartists erzählt von deren Beweggründen und von den Einflüssen auf deren künstlerische Arbeiten. Die vier Künstler*innen werden zur Eröffnung anwesend sein.

Das Jahr an der Essigfabrik endet dann am 10. Oktober ab 12 Uhr mit einer Finissage dort, wo Alles begonnen hat:

An der Essigfabrik.

Die BAR HELMUT wird dort ein letztes Mal öffnen.

Das Angebot des Künstlerflohmarkts CASH & CARRY wird zum Verweilen, Suchen, Finden und spontanen Kaufen einladen. Auch im Ganserhaus wird ein Teil des Künstlerflohmarkts CASH & CARRY stattfinden.

Die jeweils aktuellen Vorgaben zur Bekämpfung der Covid-Pandemie (derzeit Maske, Abstandsregeln – in Innenräumen die 3G-Regel) sind für alle Veranstaltungen und beide Ausstellungsorte zu beachten.