33 Mannschaften folgten der Einladung des ESV Wang zum internationalen Turnier der Stockschützen


Insgesamt 33 Mannschaften folgten jetzt der Einladung des ESV Wang zum internationalen Turnier der Stockschützen in die Töginger Sporthalle.


In drei Qualifikationsturnieren am Donnerstag, Freitag und Samstag wurden die 15 teilnehmenden Teams fürs Finalturnier dann am vergangenen Sonntag ermittelt. Da das Turnier mit hochklassigen Mannschaften besetzt war, war allein das Erreichen der Endrunde schon ein kleiner Erfolg.

In drei fünfer Doppelrunden wurden dann vier Mannschaften ermittelt, die sich im Halbfinale gegenüberstanden.

Hier unterlag der FC Hitzofen Oberzell knapp dem ESV Neustift mit 11:13.

In der zweiten Halbfinal-Begegnung setzte sich der aktuelle Vizestaatsmeister aus Österreich, die ESV Union Wang, gegen die Bayernauswahl mit 17:5 durch.

Das dann folgende Finale war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Nachdem die Neustifter Schützen schon fast als die sicheren Sieger aussahen, gelang der Union Wang in der fünften und sechsten Kehre noch die Wende und konnten somit mit 15:9 den Finalsieg für sich verbuchen. Zudem wurde ihr Schütze Wolfgang Karl zum besten Schützen des Turniers gewählt.

Nicht ganz zufrieden mit ihren Resultaten waren die drei Teams des Ausrichters.

Während sich Wang 3 leider nicht fürs Finalturnier qualifizieren konnte, erreichte das Team Wang 1 immerhin noch Platz 10.

Die Auswahlmannschaft Kreis 200, das mit drei Spielern des Gastgebers besetzt war, scheiterte nur auf Grund der etwas schlechteren Stocknote an der Berechtigung zu den Finalspielen, was letztendlich Platz fünf bedeutete.

Insgesamt waren die teilnehmendes Mannschaften voll des Lobes über das von Tobias Grundner mit seinen Helfern sehr gut organisierte Turnier und wünschten sich auch fürs nächste Jahr wieder ein solche Veranstaltung.

Foto: Wolfgang Karl, der zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde.